Landessportverband Schleswig-Holstein e. V.
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel
Telefon: 0431 6486-0
Telefax: 0431 6486-190
E-Mail: info@lsv-sh.de
Internet: www.lsv-sh.de



13.12.11 16:08 Alter: 2 yrs

LSV und Forum Pflegegesellschaft unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Rubrik: Landessportverband Startseite

 

Wienholtz: „Vertrag ist Startschuss für zahlreiche individuelle Vereinbarungen zwischen örtlichen Sportvereinen und Anbietern in der Altenhilfe“

Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) und das Forum Pflegegesellschaft planen ein landesweites Netzwerk für den Senioren- und Gesundheitssport mit dem Titel "Alter in Bewegung" und haben heute (13. Dezember 2011) eine offizielle Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Sie wollen zukünftig die Zusammenarbeit auf Landes-, Kreis- und Ortsebene nachdrücklich fördern. „Der Kooperationsvertrag soll die Initialzündung für zahlreiche individuelle Vereinbarungen zwischen örtlichen Sportvereinen und Anbietern in der Altenhilfe sein. Die Einrichtungen der Seniorenbetreuung öffnen sich für die Sportvereine und die Stadtteile und werden somit zur Sportstätte und integrieren sich noch mehr ihren Stadtteil“, erklärt LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz.

LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz, die Vorsitzende des Geschäftsführenden Ausschusses im Forum Pflegegesellschaft, Anke Schimmer, und LSV-Vizepräsident Wolfgang Beer bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem LSV und dem Forum Pflegegesellschaft.

Nicht nur für das Forum Pflegegesellschaft (beteiligte Institutionen siehe unten bei Hintergrundinformation), sondern auch für den LSV sind die älteren Menschen eine wichtige Zielgruppe, denn der demografische Wandel ist in Schleswig-Holstein bereits deutlich spürbar. Schon jetzt leben etwa 500.000 Menschen über 60 Jahre im nördlichsten Bundesland. Der Anteil dieser Bevölkerungsgruppe wird weiter ansteigen, von heute 26 Prozent auf rund 32 Prozent im Jahr 2020. Besonders gravierend ist die Zunahme derjenigen Frauen und Männer, die über 80 Jahre alt sind, von heute 4,8 Prozent auf 7,9 Prozent im Jahr 2020. Dies entspricht einer Steigerung von nahezu 70 Prozent.

Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Mitgliederzahlen der Sportvereine Schleswig-Holsteins wider: 141.555 Frauen und Männer über 60 Jahre sind Mitglied in einem Sportverein mit steigender Tendenz. Die Mitgliederzahl der Über-60-Jährigen stieg im Jahr 2010 um über zwei Prozent. Ein wichtiges gemeinsames Ziel ist, noch mehr Menschen für Sport und Bewegung zu gewinnen, die bisher keinen Sport getrieben oder lange ausgesetzt haben. Dabei setzt der LSV auf „niedrigschwellige“ qualifizierte Angebote, wie „AKTIV 70PLUS“.

Beiden Kooperationspartnern ist es zudem ein wichtiges Anliegen, dazu beizutragen, dass die älteren Menschen möglichst lange aktiv und selbständig bleiben, denn wissenschaftliche Untersuchungen belegen die große Bedeutung von Sport und Bewegung nicht nur für die körperliche, sondern auch für die geistige Gesundheit. Hervorzuheben ist dabei besonders die präventive Wirkung der Bewegung gegen Demenzerkrankungen.

„Ich bin überzeugt davon, dass es in Zukunft zahlreiche positive Beispiele geben wird, dass Sportvereine Bewegungsangebote in Alteneinrichtungen tragen werden, und dass andererseits dadurch alternative Bewegungsräume für ältere Menschen aus dem Sportverein, der Alteneinrichtung aber auch für Bewohner aus dem Stadtteil oder dem Dorf zur Verfügung gestellt werden“, so Anke Schimmer, die Vorsitzende des Geschäftsführenden Ausschusses im Forum Pflegegesellschaft.

Als Beispiel für eine schon jetzt gut funktionierende Kooperation lässt sich die Zusammenarbeit des Kurt-Engert-Hauses in Kiel-Holtenau und dem im Stadtteil ansässigen Sportverein TuS Holtenau anführen. Im Kurt-Engert-Haus, einer Einrichtung des Kieler Stadtklosters, bietet eine Übungsleiterin des Vereins bereits seit mehr als zehn Jahren Bewegungsaktivitäten für die Bewohner an. Im letzten Jahr sind zwei Kurse „Stark und standfest im Alter“ hinzu gekommen, die auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Ein weiteres Projekt ist der geplante „Bewegungspark“ auf dem Grundstück der Senioreneinrichtung, der vom TuS Holtenau betreut werden soll. Das Kieler Stadtkloster ist Mitglied des Kommunalen Pflegeverbandes. Die gemeinnützige Stiftung hält ein umfassendes Angebot der Altenbetreuung bereit. Dieses reicht von den „Wohnungen mit Service“ bis zu den acht Alten- und Pflegeeinrichtungen in Kiel (mit etwa 600 Mitarbeitern).

  Die Vorteile der Vereinbarung für die jeweilige Institution in der Übersicht:

Senioreneinrichtung

Sportverein

Mehr Bewegung für die Bewohner

Neue Räumlichkeiten für den Verein und seine Mitglieder

Gesundheitsprävention

Gesundheitsprävention

Qualifizierte Übungsleiter führen das Bewegungsprogramm durch

Potenzielle Mitglieder oder Kursteilnehmer für Angebote des Vereins

Evtl. Sport für die Mitarbeiter

(Beitrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung)

Evtl. Sport für die Mitarbeiter

(Beitrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung), Mitgliedergewinnung

Altenheime öffnen sich nach außen,

Öffentlichkeitsarbeit

Sportvereine öffnen sich,

Öffentlichkeitsarbeit

Bewegungsangebote für Bewohner des Stadtteils oder Ortes

Bewegungsangebote für Bewohner des Stadtteils oder Ortes

Gemeinsame Fachtage

Gemeinsame Fachtage

 

Auch in anderen schleswig-holsteinischen Vereinen sind Kooperationen mit Senioreneinrichtungen geplant (PSV Flensburg, TSV Wedel und TuRa Meldorf) oder werden bereits erfolgreich umgesetzt (TSV Reinbek, VfL Pinneberg, PSV Neumünster)

Im Vorwege der offiziellen Vereinbarung fand am 10. September 2011 im Wissenschaftspark Kiel bereits ein gemeinsamer Fachtag des LSV und des Forums mit dem Titel "Pflege in Bewegung" statt, bei dem schon bestehende Kooperationen zwischen Sportvereinen und Pflegeeinrichtungen vorgestellt wurden. Seitdem wurden weitere Perspektiven für die Zusammenarbeit entwickelt, die nun in einer dokumentierten Vereinbarung zwischen Forum Pflegegesellschaft und LSV festgehalten werden.

Hintergrundinformation zum Forum Pflegegesellschaft:

Das Forum Pflegegesellschaft ist ein Zusammenschluss folgender Institutionen:

Zum Forum Pflegegesellschaft gehören etwa 420 stationäre Pflegeeinrichtungen und 330 ambulante Dienste in Schleswig-Holstein (ca. 30.000 Bewohner und rund 30.000 Mitarbeiter). Unter dem Dach des Forum Pflegegesellschaft befinden sich sowohl Seniorenresidenzen, in denen die Seniorinnen und Senioren quasi als Mieter wohnen, als auch Alteneinrichtungen mit Serviceleistungen, ambulante Dienste und Pflegeheime.

 

Verantwortlich für diese Pressemitteilung:

Stefan Arlt

Landessportverband Schleswig-Holstein

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0431-6486-163

Fax:0431-6486-111

E-Mail: stefan.arlt(at)lsv-sh.de



Seite: Detail - gedruckt am 20.04.2014 - zuletzt geändert am 14.04.2014 - Seitennr.  151 
schliessen