Landessportverband Schleswig-Holstein e. V.
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel
Telefon: 0431 6486-0
Telefax: 0431 6486-190
E-Mail: info@lsv-sh.de
Internet: www.lsv-sh.de



Sport- und Spielgemeinschaften – allgemeine Hinweise

Stand Juni 2009

 
Die Gründung von Sport- und Spielgemeinschaften ist ein Zeitphänomen, das angesichts einer rückläufigen Geburtenrate momentan relativ häufig vorkommt. Vereine, die an einer Spielgemeinschaft interessiert sind, haben mehrere Möglichkeiten, die wir nachfolgend gern erläutern.

 
Damit Sport- und Spielgemeinschaften einen umfassenden Versicherungsschutz genießen können, haben die deutschen Landessportbünde und –verbände (LSB/LSV) mit der ARAG Sportversicherung eine Vereinbarung getroffen, von der alle angeschlossenen Mitgliedsvereine und –verbände profitieren.

 

          Eine Sport- und Spielgemeinschaft (nicht-Verein) liegt vor,

·         wenn für sie nicht die juristische Form eines Vereins gewählt wurde,

.         wenn für sie keine Eintragung ins Vereinsregister erfolgt ist,

·         wenn sie nur aus Mitgliedern der Gründungsvereine besteht,

·         wenn sie an die Weisungen der Gründungsvereine gebunden ist und

·         sie keine LSB/LSV Zuschüsse bekommt.

 

Alternativ zur Gründung einer reinen Spielgemeinschaft ohne eigene Rechtspersönlichkeit (nicht-Verein) kann auch ein eigenständiger Verein als Sport- und Spielgemeinschaft gegründet werden.

 
Einzelne Fachverbände haben im Zusammenhang mit Sport- und Spielgemeinschaften zum Teil sehr differenzierte Regelungen getroffen und diese in ihren Spielordnungen verankert.

 

Vor der Entscheidung, welche Variante einer Sport- und Spielgemeinschaft der Vorzug gegeben wird, empfehlen wir daher dringend, mit den betroffenen Fachverbänden Kontakt aufzunehmen und sich über die sich ergebenden Konsequenzen sorgfältig beraten zu lassen.

 

 
Einige Fallbeispiele zur Mitversicherung von Spielgemeinschaften:

 

 
 

1.  Verein A und Verein B bilden eine vom 
      Fachverband genehmigte Spielgemeinschaft   

     (nicht-Verein)

Es besteht voller Versicherungsschutz über den Sportversicherungsvertrag.

2.  Die Spielgemeinschaft C (eigenständiger Verein)
     aus den  Vereinen A und B tritt als eigenständiger
     Verein dem LSB/LSV bei.

Es besteht voller Versicherungsschutz über den Sportversicherungsvertrag. Wie bei normalen Vereinen
Aber: Siehe unten "Mitgliedsbeiträge"

3.  Die Spielgemeinschaft C (eigenständiger Verein)
     aus den Vereinen A und B tritt als eigenständiger
     Verein nicht dem LSB/LSV bei.

Es besteht kein Versicherungsschutz.

4.  Verein A, LSB/LSV Mitglied, und Verein B, kein
     LSB/LSV Mitglied, bilden eine Spielgemeinschaft

 

Bei dieser sogenannten Arbeitsgemeinschaft (ARGE) besteht für jeden Sportler des Vereins A Versicherungsschutz über seinen Heimatverein. Die Sportler des Vereins B sowie die ARGE selbst genießen über den Sportversicherungsvertrag keinen Versicherungsschutz.

5.  Einzelsportler E ist Mitglied in Verein A (LSB/LSV)
     und übt Zweitstartrecht für Verein B (LSB/LSV)
     aus.

Es besteht voller Versicherungsschutz über den Sportversicherungsvertrag.

 

Das einfachste Fallbeispiel einer Spielgemeinschaft wird im o. a. Kasten also unter der Nr. 1 beschrieben.

Anders ist der Fall gelagert, wenn Verein A und Verein B eine Spielgemeinschaft C als eigenständigen Verein gründen, denn dann liegt ein Verein mit eigener Rechtspersönlichkeit vor. Den neu gegründeten Verein treffen die gleichen Haftungsvoraussetzungen wie jeden weiteren Verein im Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV).

Der Verein als juristische Person haftet gemäß § 31 BGB für jeden Schaden, den der Vorstand, ein Mitglied des Vorstandes oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter „durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtungen begangene, zum Schadenersatz verpflichtende Handlung einem Dritten zufügt“. Somit ist eine eigene Vereinshaftpflichtversicherung, die in der Sportversicherung des LSV Schleswig-Holstein integriert ist, eine wichtige Voraussetzung für einen abgesicherten Spielbetrieb.

Der neue Verein haftet bei der Durchführung von Heimspielen als Veranstalter bei Verletzung seiner Verkehrssicherungspflichten, ebenso bei seinen weiteren satzungsgemäßen Veranstaltungen (Training, Saisonabschlussfeier etc.).

Dieser neue, eigenständige Spielbetrieb des gegründeten selbstständigen Vereins kann nicht über eine Vereinsversicherung anderer Vereine erfasst werden, auch wenn hiervon Spieler entsendet werden. Gleiches gilt für den neu gegründeten Vorstand, der im Rahmen seiner Privat-Haftpflichtversicherung in der Regel keinen Schutz bei der Ausübung seines Ehrenamtes hat. Die Spielgemeinschaft als eigenständiger Verein benötigt daher eine eigene Mitgliedschaft im LSV Schleswig-Holstein um über die Sportversicherung ausreichend versichert zu sein.

Hinzu kommt, dass auch die weiteren Sparten der Sportversicherung dem neuen Verein einen weitreichenden Schutz bieten. Neben der Haftpflichtversicherung besteht für den neuen Verein auch Versicherungsschutz im Rahmen der Unfall-, Kranken-, Reisegepäck- und Rechtsschutzversicherung für den Vorstand, die Helfer (z.B. beim Verkauf von Getränken bei Heimspielen) und für die Mitglieder bei der Teilnahme und bei der Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes.

Insbesondere der Schatzmeister und etwaige Angestellte des neuen Vereins sind darüber hinaus über die Vertrauensschadenversicherung versichert.

Das Risiko als Mieter, Vermieter, Pächter und Verpächter sowie die sonstige Nutzung von Räumlichkeiten und Sportanlagen ist über die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung des Sportversicherungsvertrages erfasst. Ebenso hilft die Rechtsschutzversicherung dem neuen Verein bei versicherten Rechtsstreitigkeiten.

Ein alleiniger Schutz für einzelne Sportler bietet dem Verein somit keine Absicherung aus der Durchführung seines Vereinsbetriebes. Eine Mitgliedschaft im Landessportverband Schleswig-Holstein ist unumgänglich.

Das hat allerdings auch zur Folge, dass für alle drei Vereine (Verein A, Verein B und der neue eigenständige Verein) Mitgliedsbeiträge an den Landessportverband entrichtet werden müssen. Insofern empfiehlt es sich, das Für und Wider der Gründung eines neuen Vereins gut abzuwägen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Landessportverband Schleswig-Holstein
Geschäftsführer Finanzen/Verwaltung
Ingo Buyny
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel
Tel.: 0431-6486-200
Fax: 0431-6486-191
E-Mail: ingo.buyny(at)lsv-sh.de

 


Seite: Sport- und Spielgemeinschaften - gedruckt am 18.04.2014 - zuletzt geändert am 12.02.2013 - Seitennr.  480 
schliessen