Sitemap |  Kontakt |  Impressum 

LSV-Präsident Tiessen: „Jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung, Hass auf andere Menschen aufgrund ihrer Nationalität, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit oder kulturellen Herkunft hat im Sport in Schleswig-Holstein keinen Platz.“

Heute (5. März 2015) hat der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) ein Sofort-Programm zur Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen in den und durch den Sport in Schleswig-Holstein vorgestellt. Damit reagiert der LSV auf die aktuell große Zahl der Asylsuchenden und Flüchtlinge, die seit 2008 auch in Schleswig-Holstein kontinuierlich gestiegen ist. Für dieses Jahr gibt es Prognosen, dass ca. 20.000 Menschen, die aufgrund der politisch extrem unübersichtlichen Situation in einigen Staaten Afrikas sowie im Irak und Syrien in Schleswig-Holstein als Flüchtlinge aufgenommen werden müssen.

(Aktuelle Entwicklung der Asylsuchenden und Flüchtlinge in Schleswig-Holstein finden sie hier.)

„Mit diesem konkreten Maßnahmenpaket hat der Landessportverband einen weiteren wichtigen Baustein seines breiten gesellschaftspolitischen Engagements gesetzt und dokumentiert damit seine unbedingte Bereitschaft zur Übernahme sozialer Verantwortung. Dabei greift er auf die umfangreich vorhandenen Erfahrungen, Netzwerke und Kontakte seines Verbandes und seiner Sportjugend aus den Projekten und Programmen „Integration durch Sport“, „Sport gegen Gewalt, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit“ sowie „Kein Kind ohne Sport“ zurück“, sagte LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen. Er verband damit die klare Botschaft: „Jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung, Hass auf andere Menschen aufgrund ihrer Nationalität, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit oder kulturellen Herkunft hat im Sport in Schleswig-Holstein keinen Platz. Das Motto „Sport für alle“ hat selten so viel Bedeutung gehabt wie in diesen Tagen.“

Der LSV-Präsident dankte den drei anwesenden Vertretern der schleswig-holsteinischen Top-Sportvereine THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und KSV Holstein Kiel, Sabine Holdorf-Schust, Holger Glandorf und Rafael Kazior dafür, dass ihre Mannschaften sich hinter die neue Initiative des Landessportverbandes stellen. Alle drei Mannschaften haben sich mit ihren Mannschaftsführern auf Anfrage des LSV sofort als Botschafter dieses Programms zur Verfügung gestellt.

Besonders lobte Tiessen auch den Gettorfer Turnverein, in dessen Räumlichkeiten das Maßnahmenpaket vorgestellt wurde. Dieser Verein stehe exemplarisch für die zahlreichen Sportvereine im Land, die durch ihre Angebote und eine gute Vernetzung mit verschiedensten Organisationen und Partnern vor Ort Flüchtlingen und Asylsuchenden Möglichkeiten zur kostenfreien Teilhabe an ihrem Sportangebot bieten und dabei die klare Botschaft aussenden: „Sport für alle in unserem Verein, ohne Grenzen, ohne Sprachbarrieren, ohne Blick auf die Hautfarbe und Religion.“

Für Innenminister Stefan Studt sind der Landessportverband Schleswig-Holstein und seine Sportvereine ein wichtiger und unverzichtbarer Partner bei der Integration von Flüchtlingen. „Die Wahrnehmung gesamtgesellschaftlicher Verantwortung hat im organisierten Sport unseres Landes eine lange und gute Tradition“, sagte Studt. Sport sei ein starker Motor für Integration. Er biete Verständigung über Sprach- und Kulturbarrieren hinweg. Nationalität und Hautfarbe hätten im Sport keine Bedeutung. Die Regeln des Sports wie Fairness, Disziplin und Teamgeist trügen dazu bei, weltanschauliche Brücken zu bauen. Die Vereinslandschaft in Schleswig-Holstein mit 2.600 Sportvereinen eigne sich in besonderer Weise als Integrationsplattform, weil fast jeder einen Verein in seiner Nachbarschaft habe. Mit seinem beim Gettorfer Turnverein von 1889 e.V. gestarteten Sofortprogramm mache der LSV deutlich, dass Integration durch Sport eine dauerhafte Aufgabe sei, die es notwendig mache, erfolgreiche Konzepte weiterzuentwickeln und aktuelle Entwicklungen aufzugreifen. „Ich freue mich, dass der LSV bei dieser großen Herausforderung mit an der Spitze der Bewegung steht“, sagte Studt.

   Seite drucken     
  
» Suche
  
» Veranstaltungen
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06 07
32 08 09 10 11 12 13 14
33 15 16 17 18 19 20 21
34 22 23 24 25 26 27 28
35 29 30 31 01 02 03 04
» Sportjugend
» Sport- u. Bildungszentrum
» Partner
» Sportversicherung