Sitemap |  Kontakt |  Impressum 

Definition des Organisationsgrades

Der Organisationsgrad gibt darüber Auskunft, wieviel Prozent der Bevölkerung aus einer Gemeinde (oder Kommune oder Land) Mitglied in einem Verein sind. Ein Organisationsgrad von 40% bedeutet, dass von 100 Leuten aus der Gemeinde 40 Vereinsmitglieder sind.

Eine Aufschlüsselung nach Altersgruppen und Geschlecht lässt ein noch deutlicheres Bild entstehen. Die nebenstehende Abbildung zeigt den Organisations- grad des Landessportverbandes Schleswig-Holstein 2013. Es ist z.B. zu erkennen, dass ca. 80% aller Jungen zwischen 6-10 Jahren Mitglied in einem Sportverein sind, aber nur 20% der Frauen von 31-35 Jahren.

Die Betrachtung der Mitgliederentwicklung mit Hilfe des Organisationsgrades kann zu ganz anderen Ergebnissen führen, als die absoluten Zahlen.

Beispiel:

In einem Dorf spielten 1995 15 Jungs in der F-Mannschaft heute sind es nur noch 10.  Dieses Szenario legt auf den ersten Blick nahe, dass Fußball im Dorf bei der Altersgruppe nicht mehr so gut ankommt.

Wird der Blick auf die Einwohnerzahl des Dorfes erweitert, kommt man zu der Erkenntnis, dass damals  20 Jungs  in dieser Alterskategorie im Dorf wohnten (-> Organisationsgrad 75%), 2015 aber nur noch 12 (-> Organisationsgrad 83%)

Fazit: Obwohl die absolute Zahl der F-Jungend-Spieler gesunken ist, spricht der Vereine mit seinem Angebot eine größere Menge der Zielgruppe an als noch vor 20 Jahren, nämlich 83% statt nur 75%.

 

Modul zur Berechnung des Organisationsgrades für einen Sportverein

Um den individuellen Organisationsgrad Ihres Vereins einfach selber zu berechnen und grafisch so darstellen zu lassen wie in der obigen Abbildung, können Sie auf die untenstehende Excel-Tabelle zurückgreifen, bei der bereits alle Berechnungsformeln  vorhanden sind. Sie müssen nur ihre Vereinsdaten aus der Bestandserhebung und die Daten ihrer Gemeinde, die sie durch eine E-Mail an das Statistischen Amt erhalten, eingeben (wo und wie wird in der Tabelle erklärt).


Bestimmung lohnender Zielgruppen durch den Organisationsgrad

Mit der Berechnung des Vereins-Organisationsgrads werden automatisch „lohnende“ Zielgruppen bestimmt, da Gruppen mit geringem Organisationsgrad besonders gut mit entsprechenden (neuen) Angeboten als Mitglieder gewonnen werden können.

Beispiel:
Zur Verdeutlichung wird davon ausgegangen, dass es pro Gruppe im Vereinsumfeld (z.B. Gemeinde) 10 Personen gibt. Betrachtet werden die Gruppen

a) Jungs 6-10 Jahre (Organisationsgrad = 80%)

b) Frauen 31 – 35 Jahre (Organisationsgrad = 20%)

Dieses Szenario bedeutet, dass durch das vorhandene Angebot (oft Fußball), 8 von 10 Jungs bereits Vereinsmitglieder sind. Einer hat evtl. kein Interesse am Fußball, der andere z.B. zu den Trainingszeiten Trompeten-Unterricht.
-> Mit einem neuen Sportangebot zu einer neuen Trainingszeit können in dieser Gruppe maximal 2 Personen als neue Mitglieder gewonnen werden.

Von den 10 Frauen im Alter zwischen 31-35 sind nur 2 Vereinsmitglieder (Eltern-Kind-Turnen?), da es im Dorf kein zielgruppengerechtes Angebot für diese Gruppe gibt (z. B Fitness- oder Gesundheitssport, Entspannungstraining etc.).
-> Mit einem neuen Sportangebot können in dieser Gruppe bis zu 8 Personen als neue Mitglieder gewonnen werden.

Erstaunlicherweise „rechnet“ sich ein Neuangebot schon ab einer relativ geringen Zahl Teilnehmer/innen Näheres erfahren Sie auf der Seite Kostenberechnung


   Seite drucken     
  
» Suche
  
» Veranstaltungen
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 26 27 28 29 30 31 01
14 02 03 04 05 06 07 08
15 09 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30 01 02 03 04 05 06
» Sportjugend
» Sport- u. Bildungszentrum
» Partner
» Sportversicherung