Leistungssportförderung

Voraussetzung für eine Förderung der Landesfachverbände ist die Vorlage von Leistungssportkonzeptionen, die – aufgrund der besseren Vergleichbarkeit – nach einem standardisierten Muster erstellt werden. Sie regeln die Organisation des Leitungssports (zum Beispiel Art und Umfang der Trainingsmaßnahmen, Schwerpunkte des Trainingsansatzes, Trainer/Trainerinnenorganisation, Talentsuche / Talentförderung, Trainingszentren). Die Strukturpläne werden jeweils für den Zeitraum von 4 Jahren aufgestellt.

Die Vergabe von Fördermitteln an die Landesfachverbände erfolgt aufgrund einer von den Verbänden vorgelegten und mit dem LSV abgestimmten so genannten Jahresplanung (Zielvereinbarung). Diese umfasst: Sportwettkämpfe im In- und Ausland, Trainings- und Lehrgangsmaßnahmen, Stützpunkttraining sowie Sichtungsveranstaltungen und infrastrukturelle Maßnahmen.

Die künftige Zuweisung von Leistungssportfördermitteln soll von der bisherigen Praxis der retrospektiven Bewertung und Förderung abweichen und um eine prospektive, d.h. an der strategischen Gesamtzielstellung des jeweiligen Verbandes ausgerichteten Förderung ergänzt werden. Der Förderzeitraum wird sich zukünftig über 4 Jahre erstrecken.

Weitere Informationen zum Thema Leistungssport erhalten Sie hier.