Sport im Park

Mit dem Pilotprojekt Sport im Park reagiert der Landessportverband Schleswig-Holstein gemeinsam mit seinem Präventionspartner AOK NordWest auf Veränderungen der Sportnachfrage und unterstützt Vereinsinitiativen für Sport- und Bewegungsangebote im öffentlichen Raum, um insbesondere Angebote zur Gesundheitsförderung und Prävention in der freien Natur und auf öffentlichen Plätzen zu implementieren und als festen Bestandteil der Stadt- und Quartiersentwicklung zu etablieren.

Die unverbindlichen, für alle freizugänglichen Angebote motivieren Jung und Alt zu sportlichen Aktivitäten. Sie bieten den Sportvereinen die Möglichkeit, ihr Angebot einer breiteren Bevölkerung vorzustellen und die Teilnehmenden von den Dauerangeboten des Vereins oder einer Vereinsmitgliedschaft zu überzeugen.

Sechs Sportvereine (TSB Flensburg, TSV Schwarzenbek, Kieler MTV, Gettorfer TV, Elmshorner MTV, 1. SC Norderstedt) bieten im Rahmen der Pilotphase 2020 unter dem Titel Sport im Park während der Sommermonate attraktive Sportangebote im öffentlichen Raum an. Nach einer erfolgreichen Pilotphase 2020 soll das Projekt in den Folgejahren landesweit implementiert werden.

Begleitet und gefördert wird Sport im Park vom Präventionspartner des LSV, der AOK NordWest.