Integration durch Sport

Das DOSB-Bundesprogramm Integration durch Sport steht seit 1990 bundesweit für die Bemühungen des organisierten Sports in den Landessportbünden und Sportjugend-Organisationen, sowohl deutsche Spätaussiedler sowie deren Familienangehörige als auch benachteiligte deutsche Bürgerinnen und Bürger sowie Migranten in Sportvereine zu begleiten. Das Programm wurde hinsichtlich der Zielgruppen der Geflüchteten 2015 erweitert und die Bundesmittel wurden aufgestockt.

Das Programm „Integration durch Sport“ ist im Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. dem Geschäftsbereich Vereins-, Verbandsentwicklung / Breitensport sowie dem Ausschuss für Breitensport zugeordnet. Schwerpunkte der interkulturellen Arbeit sind Bildung und Beratung im organisierten Sport.

Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier.