Gemeinsame Aktion des LSV und der Volksbanken Raiffeisenbanken
Carmen Reschke ist die „Sportheldin des Monats“ im November 2019

Die Aktion „Sporthelden des Monats“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV) und der Volksbanken Raiffeisenbanken hat ihre nächste Gewinnerin: Carmen Reschke, Übungsleiterin beim TSV Tarp, ist die „Sportheldin des Monats“ im November.

Die Vertreter des LSV besuchten die überraschte Gewinnerin bei einer ihrer Übungsstunden in Tarp, um ihr den Gewinnerscheck über das Preisgeld in Höhe von 250 Euro zu überreichen. Außerdem stand die zusätzlich gewonnene Produktion eines Videos mit Finn-Ole Martins auf dem Programm, der die Aktion im Auftrag des LSV begleitet. Das Video als öffentlichkeitswirksames Dankeschön stellt die Preisträgerin selbst, ihr außergewöhnliches Engagement sowie ihre große Bedeutung für den Verein vor.

Seit 2010 ist Carmen Reschke ehrenamtlich als Übungsleiterin in der Turnsparte des TSV Tarp aktiv und leitet wöchentlich drei Erwachsenen-Turngruppen. Ihre Angebote reichen vom „Fitness-Cocktail“, einem bunten Mix verschiedener Übungen, über „faszien move & stretch“ bis hin zu Bauch-Beine-Po. Doch auch darüber hinaus ist Carmen Reschke im TSV Tarp vielseitig einsetzbar. Sie springt ein, wenn andere Übungsleiterinnen oder Übungsleiter ausfallen, arbeitet alljährlich ein abwechslungsreiches Sportprogramm für die Sommerferien aus und war maßgeblich an der Ausrichtung des 3. Senioren Aktivtags beteiligt. Doch damit nicht genug: Die Übungsleiterin besucht regelmäßig Fort- und Ausbildungen, um ihr Angebot erweitern und optimieren zu können.

Marion Blasig, dritte Vorsitzende des Vereins und Leiterin der Turnsparte hat erkannt, dass dieses Engagement einer besonderen Wertschätzung bedarf und hat Carmen Reschke als „Sportheldin des Monats“ beim Landessportverband vorgeschlagen. Mit Erfolg – denn auch die Jury war sich einig, dass das Engagement der Tarperin der Auszeichnung absolut würdig ist.

Weitere Informationen zur Aktion "Sporthelden des Monats" finden Sie hier. Bewerber/-innen oder Menschen, die potenzielle Preisträger/-innen vorschlagen möchten, müssen lediglich ein kurzes Bewerbungsformular ausfüllen und es dann an sportheldendesmonats(at)lsv-sh.de senden.

"Sportheldin Oktober 2019": Anne Brauer (RuFV Bad Segeberg/Umgebung)

Gemeinsame Aktion des LSV und der Volksbanken Raiffeisenbanken
Anne Brauer ist die „Sportheldin des Monats“ im Oktober

Im Rahmen der neuen Aktion „Sporthelden des Monats“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV) und der Volksbanken Raiffeisenbanken wurde nach dem ersten Sporthelden im September nun die erste Sportheldin gekürt: Anne Brauer vom Reit- und Fahrverein Bad Segeberg und Umgebung ist die „Sportheldin des Monats Oktober 2019“.

Finn-Ole Martins im Auftrag des LSV und Brigitte Schulz-Hüther (Stellvertretende Geschäftsstellenleiterin Bad Segeberg) von der VR Bank Neumünster eG besuchten die Gewinnerin auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg, um ihr den Gewinnerscheck über das Preisgeld in Höhe von 250 Euro zu überreichen. Außerdem stand die zusätzlich gewonnene Produktion eines Videos auf dem Programm, das die Gewinnerin und ihr großes Engagement porträtiert. 

Die Verantwortlichen der Aktion begleiteten Anne Brauer dafür einen Tag lang bei einigen ihren Tätigkeiten. Diese sind vielfältig: Seit 2007 leitet Anne Brauer die Jugendabteilung, ein Jahr später übernimmt sie auch die Seniorenabteilung. Außerdem ist sie Vorstandmitglied, organisiert Ausflüge und Lehrgänge, entwirft die jährliche Broschüre für das vereinseigene Turnier und begleitet dieses und weitere Turniere zusätzlich als Sprecherin auf dem Richterturm. Davon überzeugten sich die Vertreter des LSV im Rahmen des Drehs direkt selbst und begleiteten Anne Brauer zu den Geländeprüfungen der Klasse E in Todesfelde. Nicht zuletzt sitzt die Pferdesportlerin seit ihrem Vereinsbeitritt im Jahr 1992 „natürlich“ auch noch selbst, auf Kreis- und Landesebene, erfolgreich im Sattel.

Tim Streichert, stellvertretender Jugendwart im Verein, hatte die Bewerbung beim LSV ohne Anne Brauers Wissen eingereicht und betont, dass diese für den Reit- und Fahrverein Bad Segeberg und Umgebung nicht „nur“ die „Sportheldin des Monats“ sondern „der Monate“ sei. Die Jury sah dies ähnlich und kürte Anne Brauer folglich zur Gewinnerin.

Zur Aktion
Im Rahmen der neuen Aktion „Sporthelden des Monats“ werden Personen und/oder Teams aus schleswig-holsteinischen Sportvereinen ausgezeichnet, die Mitglied im Landessportverband sind und sich durch ihren außergewöhnlichen Einsatz im Verein verdient machen. Dies kann sowohl der Platzwart sein, der seit Jahrzehnten bei Wind und Wetter für einen „englischen Rasen“ sorgt, die „gute Seele“ des Teams, die immer da ist, wenn Hilfe gebraucht wird oder auch die Mannschaft, die zeigt, wie erfolgreiche Integration gelingen kann.

Bewerber/-innen oder Menschen, die potenzielle Preisträger/-innen vorschlagen möchten, können hier das Bewerbungsformular herunterladen, es dann ausfüllen und an sportheldendesmonats@lsv-sh.de senden. Bewerbungen werden jederzeit entgegengenommen.

"Sportheld September 2019": Lasse Steffen (TSV Rastorfer Passau)

Neue Aktion des LSV und der Volksbanken Raiffeisenbanken
Lasse Steffen ist der erste „Sportheld des Monats“

Die neue Aktion „Sporthelden des Monats“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV) und der Volksbanken Raiffeisenbanken hat ihren ersten Preisträger: Lasse Steffen ist sein Name, der TSV Rastorfer Passau sein Verein. Er ist der „Sportheld des Monats September 2019“.

Finn-Ole Martins im Auftrag des LSV und Julian Reese aus der Privatkundenberatung der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG besuchten den zweiten Vorsitzenden des Vereins aus dem Kreis Plön in seinem Heimatverein, um ihm den Gewinnerscheck über das Preisgeld in Höhe von 250 Euro zu überreichen. Außerdem stand die zusätzlich gewonnene Produktion eines Videos auf dem Programm. Das Video soll als öffentlichkeitswirksames Dankeschön gelten und stellt den Preisträger selbst, sein außergewöhnliches Engagement sowie seine große Bedeutung für den Verein vor.

Die Verantwortlichen der Aktion begleiteten den Gewinner dafür einen Nachmittag lang bei seinen Tätigkeiten und sprachen auch mit Simone Golldack, Schriftwartin des Vereins, die durch ihr Handeln dafür gesorgt hat, dass dem Rastorfer diese Auszeichnung überhaupt zuteilwerden konnte. Denn sie hatte ohne Lasse Steffens Wissen eine Bewerbung beim Landessportverband eingereicht. Nach Golldacks Einschätzung hat Lasse Steffen diese Auszeichnung einfach verdient. Neben seinem Posten als zweiter Vorsitzender ist der Fußballer auch Co-Trainer und Aushilfsspieler in der Herrenmannschaft, Teammanager, Hausmeister, Platzwart, Sponsorenfinder und G-Jugend-Trainer in einer Person. „Mehr Engagement geht nicht!“, befand Simone Golldack in der Bewerbung und setzte sich dafür ein, dass das große Engagement ihres Vereinskollegen besonders gewürdigt wird. Auch die Jury war davon beeindruckt, auf welch‘ vielfältige Art und Weise sich der junge Mann für seinen Verein einsetzt und widmete dem Rastorfer die erste Auszeichnung der neuen Aktion.

Bei der Scheckübergabe an den Gewinner Lasse Steffen (2.v.r.). dabei waren Finn-Ole Martins (li.) für den LSV, TSV-Schriftwartin Simone Golldack (2.v.l.) und Julian Reese (re.) von den Volksbanken Raiffeisenbanken ©LSV

Zur Aktion
Im Rahmen der neuen Aktion „Sporthelden des Monats“ werden Personen und/oder Teams aus schleswig-holsteinischen Sportvereinen ausgezeichnet, die Mitglied im Landessportverband sind und sich durch ihren außergewöhnlichen Einsatz im Verein verdient machen. Dies kann sowohl der Platzwart sein, der seit Jahrzehnten bei Wind und Wetter für einen „englischen Rasen“ sorgt, die „gute Seele“ des Teams, die immer da ist, wenn Hilfe gebraucht wird oder auch die Mannschaft, die zeigt, wie erfolgreiche Integration gelingen kann.

Bewerber/-innen oder Menschen, die potenzielle Preisträger/-innen vorschlagen möchten, können hier das Bewerbungsformular herunterladen, es dann ausfüllen und an sportheldendesmonats@lsv-sh.de senden. Bewerbungen werden jederzeit entgegengenommen.

Trailervideo und weitere Informationen zu "Sporthelden des Monats"

Der Landessportverband und die Volksbanken Raiffeisenbanken suchen die „Sporthelden des Monats“

Die rund 2.600 Sportvereine bewegen mehr als eine Million Menschen in Schleswig-Holstein. Darunter sind nicht nur erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, sondern auch Menschen, die sich durch ihren besonderen Einsatz, ihr großes Engagement oder ihre beeindruckende Geschichte auszeichnen. Zeit für ein öffentliches Dankeschön.

Der Platzwart, der seit Jahrzehnten bei Wind und Wetter für einen englischen Rasen sorgt, die „gute Seele“ des Teams, die immer da ist, wenn Hilfe gebraucht wird oder die Mannschaft, die zeigt, wie Integration gelingen kann. Sie alle sind „Sporthelden“. Ab September 2019 suchen wir gemeinsam mit den Volksbanken Raiffeisenbanken monatlich Personen und/oder Teams aus schleswig-holsteinischen Sportvereinen, die sich durch ihren außergewöhnlichen Einsatz im Verein verdient machen. Der Landessportverband und die Volksbanken Raiffeisenbanken wollen das Engagement dieser Personen/Teams würdigen und sie als „Sporthelden des Monats“ auszeichnen.

Den Gewinnern winken Preisgelder und Videodrehs

Die „Sporthelden des Monats“ können ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro und einen Videodreh vor Ort gewinnen, der die Personen/das Team und ihr besonderes Engagement im Sportverein vorstellt. Dieses Video wird anschließend über diverse Social-Media-Kanäle unter #sportheldendesmonats kommuniziert, damit das Engagement der Sporthelden nicht nur gewürdigt, sondern auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht wird. Dieses Video kann selbstverständlich auch für den eigenen Gebrauch und/oder die Vereinskommunikation genutzt werden.

Sicher haben auch Sie in Ihrem Sportverein Personen/Teams, die für diese Auszeichnung in Frage kommen. Dann schlagen Sie den/die „Sporthelden des Monats“ aus Ihrem Verein vor. Einfach den Bewerbungsbogen hier downloaden, ausfüllen und an sportheldendesmonats(at)lsv-sh.de senden. 

Wir freuen uns auf viele gute Vorschläge und die „Sporthelden des Monats“!