Programm Integration durch Sport

Das Bundesprogramm des DOSB, welches durch Mittel des Bundesministerium des Innern finanziert wird, erreichen Sie über die Seite www.integration-durch-sport.de

Der Landessportverband versorgt Sportvereine und –verbände im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ (IdS) mit vielem, was sie für die integrative Arbeit benötigen. Konkret bedeutet das: Der LSV berät und begleitet Vereine und Verbände, bietet interkulturelle Qualifizierungen an und unterstützt sie mit einer angemessenen Finanzierung. 

Ziel ist es, Menschen, die eine soziale Benachteiligung aufgrund verschiedener Ursachen (Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete, Menschen mit einem niedrigen sozioökonomischen Status) erfahren, konkrete und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene, niedrigschwellige Angebote zu machen, die oft über reine Sportkurse oder Trainingsgruppen hinausreichen. Beispielsweise können Neuankömmlinge bei Behördengängen, Hausaufgaben und Bewerbungen unterstütz werden

Leistungen für teilnehmende Vereine:

  • Stützpunktvereine bei ihrer Integrationsarbeit beraten, individuell begleiten und finanziell fördern
  • Vereine für das Thema „Interkulturelle Öffnung“ sensibilisieren und sie dabei unterstützen
  • für alle Sportorganisationen Seminare zu den Themen „Integration“, „Interkulturelles Lernen“ und „Diversity Management“ anbieten
  • Thema „Interkulturelles Lernen“ in bestehende Aus- und Fortbildungen des organisierten Sports einbinden 

Sie haben Interesse am Projekt Integration durch Sport? Dann ist folgendes zu tun: 

  • Sie sind an einer Förderung interessiert?
  • Sie möchten in Ihrem Verein Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund oder geflüchtete Menschen schaffen?

1. Kontakt aufnehmen. Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail, in der Sie Ihre Angebote kurz und knapp erläutern.

Wir besprechen mit Ihnen, wie eine Förderung aussehen könnte.

2. Antrag für Integration durch Sport ausfüllen und an den unten stehenden Kontakt schicken (Email oder per Post). Der Antrag wird geprüft und eine Bewilligung zur Durchführung des Projektes an Sie verschickt.

3. Digitalen Banner auf Ihre Vereinshomepage setzen. Im Anschluss daran wird die erste Rate der Förderung ( wenn nicht anders beantragt) gezahlt. 

4. Ihr Angebot kann beginnen. 

5. Förderung wird Ende des Jahres gezahlt. Unerlässlich dafür sind genaue Belege Ihrerseits, wofür Sie das Geld verwenden. ÜL-Tätigkeiten, Materialanschaffungen usw. müssen in Übereinstimmung mit dem Finanzierungsplan im Antrag durchgeführt werden und alles muss mit Belegen und Rechnungen nachzuweisen sein. 

Informationen zu Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier.