„Wo sind die Mädchen im Sport?“ Integration von Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund in den Sport – eine Schwerpunktaufgabe (8 LE)

„Sport spricht alle Sprachen“,
„Sport schafft Gemeinschaft“,
„Sport ist niedrigschwellig und für alle offen“


Diese prägnanten Aussagen verdeutlichen die positiven Eigenschaften von Sport und Sportvereinen. Nichtsdestotrotz täuschen sie darüber hinweg, dass im Sport nach wie vor eine Gruppe statistisch gesehen unterrepräsentiert ist: Mädchen und Frauen im allgemeinen, speziell aber mit Migrationshintergrund finden den Weg in Sportvereine weitaus seltener. Woran liegt das und wie können wir dieser Herausforderung in der Praxis begegnen? Welche Besonderheiten gilt es zu beachten? Was kann ich in meinem Verein unternehmen? Mit diesen Fragen und mehr wird sich der Tagesworkshop beschäftigen. Angeleitet durch ausgebildete Referenten/-innen in diesem Themengebiet wird den Teilnehmenden das notwendige interkulturelle Wissen vermittelt und anhand praxisnaher Übungen und Diskussionen Handlungsmöglichkeiten für die tägliche Vereinsarbeit erarbeitet.

Termin: 22. Juni 2019, 10 -17 Uhr
Ort: Kiel, Haus des Sports
Referenten: Externe Referentin sowie das Lehrteam Programm „Integration durch Sport“
Gebühr: 15 Euro inkl. Verpflegung (Ausnahmeregelung für bereits eingestellte Integrationslotsinnen und –lotsen kostenfrei)
Zielgruppe: Integrationslotsen/-Innen sowie Akteure aus den Sportvereinen und -verbänden des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/innen und Interessierte aller Nationalitäten, Herkunftsländer und Religionsgemeinschaften

Anmeldung: www.lsv-sh.de/seminar-anmeldung
LSV-Bildungswerk, Winterbeker Weg 49,
24114 Kiel, Tel. 0431 6486 - 114
bildungswerk@lsv-sh.de